Kreatives Kneten im Kindergarten

Ob Apfelkuchen, Currywurst oder Maultaschen – die Kleinsten dürfen beim Play-Doh Kindergartenpreis von Hasbro richtig kreativ werden. Denn das diesjährige Motto lautet „Regionale Köstlichkeiten: Knetet euer Lieblingsgericht aus eurer Region!“ Bis zum 31. Juli können sich Kindergärten unter www.play-doh-kindergartenpreis.de zur Teilnahme anmelden. 80 Einrichtungen dürfen sich direkt freuen, wenn die Knetfee ihren Namen zieht. Dann erhalten sie rund 7 kg farbenfrohe, superweiche Play-Doh Knete, um ihre regionale Leibspeise zu modellieren. Aber auch alle anderen Kindergärten können natürlich die Bilder ihrer Knetspezialitäten bis zum 15. Oktober 2017 einreichen und auf den Hauptgewinn von 2.000 Euro hoffen. Eine Jury aus fünf Eltern-Bloggern kürt die Gewinner Anfang November.

Die Themen Ernährung und regionale Küche sind aus Kindergärten nicht wegzudenken, genauso wie das kreative Spiel mit Knete. Warum also nicht Knet-Spaß und die Beschäftigung mit regionalem Essen miteinander verknüpfen? Der Bezug zum Thema ist schnell hergestellt, beispielsweise durch einen Aktionstag an dem sich alles um schwäbische Maultaschen, fränkischen Kirschmichel oder das Hamburger Franzbrötchen dreht. Denkbar ist auch, dass die Kinder gemeinsam kochen und so Ideen für das Knetprojekt entstehen. Die Lieblingsspeise der Kinder oder ein ganzes Buffet mit regionalen Köstlichkeiten – an Inspirationen wird es nicht mangeln!

Kneten für geschickte Finger

Neben dem Spaß-Faktor sorgt das Modellieren mit Knete auch für die feinmotorische Entwicklung kleiner Kinderhände. Verschiedene Formen gestalten, mit dem Druck der Hände die Knetmasse bearbeiten oder filigrane Details modellieren – all diese Aspekte des Knetens fördern motorische Fähigkeiten und das taktile Feingefühl. So lernen Kinder ihre Kraft und Fingerfertigkeit gezielt einzusetzen, eine wichtige Voraussetzung für das Schreibenlernen. Kneten die Kleinen Gegenstände aus ihrer Umgebung gezielt nach, wird zudem die Hand-Auge-Koordination geschult und die Beobachtungsgabe geschärft. Kein Wunder also, dass Knete im Kindergarten eine große Rolle spielt.

Besonderen Spaß macht das Modellieren natürlich mit der weichen Play-Doh Knete, denn sie muss nicht erst weich geformt werden, die Kinder können sofort loslegen. Die Textur ist sehr geschmeidig und für kleine Hände einfach zu formen. So können auch ganz kleinteilige Dekorationen für das Lieblingsessen einfach hergestellt werden. Ein einzigartiger Geruch und die riesige Palette an Farben zeichnen die Qualitätsknete Play-Doh aus – es gibt sie sogar als Glitzerknete und mit Konfetti-Streuseln. Immerhin gehört die Farbvielfalt in der Wahrnehmung der Kinder zu den wichtigsten Eigenschaften der Knete.

Gewinner werden von Blogger-Jury gekürt

Die Siegerplätze eins bis zehn des Play-Doh Kindergartenpreises 2017 werden von einer fünfköpfigen Jury vergeben. Das Besondere: Diese Aufgabe übernehmen Eltern-Blogger, die das Motto umgesetzt und gemeinsam mit ihren Kindern bereits ihr regionales Lieblingsessen nachgeknetet haben. Bei der Bewertung ist der Jury wichtig, dass das Motto berücksichtigt wurde und erkennbar ist, dass die Kinder die Kunstwerke selbst gestaltet haben. Außerdem soll das Knetergebnis zu mindestens 60 Prozent aus Knete bestehen. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen können unter www.play-doh-kindergartenpreis.de abgerufen werden.

Dem Sieger winken 2.000 Euro und eine Preisverleihung im Kindergarten. Der zweite Platz ist mit 1.500, der dritte Platz mit 1.000 Euro dotiert. Die Gewinner der Plätze vier bis zehn können sich über ein Überraschungspaket von Play-Doh freuen.

Facebooktwittermail

Downloads zur Meldung

  Presskit: Kindergartenpreis 2017
ZIP, 4 MB