Der Play-Doh Kindergartenpreis 2017

Die Gewinner des Play-Doh Kindergartenpreises 2017 stehen fest: Die KiTa Dietrich-Bonhoeffer-Haus aus Saarbrücken, das Haus für Familien aus dem bayrischen Mengkofen und das Dobritzer Kinderland aus Dresden konnten die Jury bei der 11. Auflage des Wettbewerbs von Hasbro mit ihren Knetkreationen überzeugen. Unter dem Motto „Regionale Köstlichkeiten“ waren die kleinen Knetkünstler aufgefordert, sich mit Produkten und Gerichten aus ihrer Region auseinanderzusetzen und ihre Lieblingsspeisen aus Knete nachzuformen. Entstanden sind tolle Kreationen, die die kulinarische Vielfalt in Deutschland widerspiegeln.

Beobachten, kneten, formen, modellieren – mit Knete schulen Kinder ganz spielerisch ihre motorischen Fähigkeiten und Sinne. Gleichzeitig können kleine Knetmeister beim Spiel mit der bunten Masse ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Dies sind nur einige Gründe, warum Knete aus dem Kindergarten-Alltag nicht wegzudenken ist. Bereits zum 11. Mal veranstaltete Play-Doh in diesem Jahr den Kindergartenpreis, einen Wettbewerb, in dem Kindergärten deutschlandweit mit Knet-Projekten rund um das Motto „Regionale Köstlichkeiten“ ins Rennen um die tollen Geld- und Sachpreise gingen. Aus 114 Einsendungen kürte eine fünfköpfige Jury bestehend aus den Familien-Bloggerinnen von www.tollabea.de, www.schwesternliebeundwir.de, www.feiersun.de, www.lavendelblog.de und www.kinderkommtessen.de die Sieger.

Drei glückliche Gewinner

Die Kinder der KiTa Dietrich-Bonhoeffer-Haus aus Saarbrücken kneteten sich mit ihrem Schwenkgrill und der gelungenen Inszenierung im Garten auf den ersten Platz und dürfen sich über 2.000 Euro Preisgeld freuen: „Als wir vom Play-Doh Kindergartenpreis 2017 erfahren haben, stand schnell fest: Wir wollen dabei sein! Bereits das Knetpaket zur Umsetzung unseres Projekts hat uns eine Riesenfreude bereitet. Dass wir uns nun noch über den ersten Platz und den tollen Gewinn freuen dürfen ist der krönende Abschluss“, erklärt Elaine Schommer, Leiterin der Kita Dietrich-Bonhoeffer-Haus. „Kneten ist ein fester Bestandteil unseres Alltags und die Qualität von Play-Doh Knete überzeugt einfach. Das Motiv war schnell gefunden, denn der Schwenker ist im Saarland allgegenwärtig. Im Sommer wird überall gegrillt, auch auf unserem Abschiedsfest im Kindergarten liegt jedes Jahr allerlei Grillgut auf dem Schwenker. Das Kneten hat den Kindern viel Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf’s nächste Jahr!“ Der zweite Platz und damit 1.500 Euro gingen an die Knetkünstler vom Haus für Familien im Mengkofen, die ein Buffet aus bayrischen Spezialitäten nachgeknetet haben. Auf dem dritten Siegertreppchen landeten die Kids aus dem Dobritzer Kinderland in Dresden mit ihrer Tafel aus sächsischen Leckereien. Sie dürfen sich über 1.000 Euro Preisgeld freuen.

Alle regionalen Lieblingsgerichte der teilnehmenden Kindergärten können auf der Webseite abgerufen und entdeckt werden: http://www.play-doh-kindergartenpreis.de/

Facebooktwittermail

Downloads zur Meldung

  Presskit: Play-Doh Kindergartenpreis 2017
ZIP, 42 MB